Ohren auf für Albert Schweitzer

Seit acht Jahren sorgen wir für den guten Auftritt des Albert Schweitzer Familienwerks e.V. in Hannover. In breiter Kooperation haben wir erstmalig im Januar 2014 zunächst ein kleines Orgelkonzert in Hannovers Kreuzkirche anlässlich des wiederkehrenden Geburtstags von Albert Schweitzer ertabliert. Aufgrund des Zustroms wurde diese Kirche jedoch 2015 bereits zu klein. Seit dem Januar 2016 strömen die Menschen nun in Hannovers Marktkirche, im Januar 2020 war sie erstmals bis auf den letzten Platz belegt. Im Januar 2021 fiel die Veranstaltung Corona-bedingt leider aus. 2022 waren wir wieder da!

Zum achten Mal lud das Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. „in memoriam“ des Geburtstags seines Namensgebers Albert Schweitzer zu einer besonderen Veranstaltung ein. „Ohren auf für Albert Schweitzer“ hieß es erneut am 15. Januar 2022 ab 18.00 Uhr in Hannovers Marktkirche. In Erinnerung an den Namensgeber des gemeinnützigen Vereins erleben Musikfreunde und Albert-Schweitzer- Anhänger eine besondere Veranstaltung: Das Zuhören war corona-bedingt nur einem kleineren Kreis von Gästen möglich - wer mochte, konnte im Online-Streaming die Veranstaltung verfolgen.

Musikalisch bot Marktkirchen-Cheforganist Ulfert Smidt zu Ehren Albert Schweitzers Musikstücke aus fünf Jahrhunderten. Aus Italien, Spanien, Frankreich, England und Deutschland. Die Videoübertragung präsentierte dabei für alle das Spiel des Musikers auf Großleinwand.

Aus dem Leben Albert Schweitzers
Ergänzt wird die Veranstaltung wie auch in Vorjahren durch Lesungen. Die jungen Vortragenden sind Schüler der Klassenstufe 6 der IGS Bothfeld, Niedersachsens erster Kultur:Schule. Die Schüler haben, 11-jährig, den schulinternen Vorlesewettbewerb gewonnen und erleben mit ihrem Vortrag erstmals die eigene Teilhabe am kulturellen Leben Hannovers. Gleichzeitig erhalten interessierte Schüler der IGS Bothfeld im Rahmen der Veranstaltung „Ohren auf für Albert Schweitzer“ die Möglichkeit, im Rahmen einer Orgelführung die musikalischen Bedingungen einer großen kulturellen Veranstaltung zu erfahren.

Krönender Schlussakt
des corona-bedingt auf 60 Minuten verkürzten Programms ist wie im Vorjahr ein Beitrag aus England: Elgars March No. 1, die Krönungsmelodie des britischen Königs Edward VII, aus „Pomp and Circumstance“ setzt der Veranstaltung auch musikalisch die Krone auf. Furios und mit intensivem Einsatz gespielt, platziert sich die auch als „Land of Hope and Glory“ bekannte Hymne in den Herzen der Zuschauer.

Hier finden Sie uns

MOKRUS Konzept-Agentur

Nottelmannufer 18

30655 Hannover

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 511 6 40 43 45

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

9.00 - 18.00 Uhr
(und immer, wenn Sie uns brauchen)

Druckversion | Sitemap
© MOKRUS KonzeptAgentur